Frauenklinik

Ein Kind kommt zur Welt - das ist immer wieder ein bewegendes Ereignis, immer wieder etwas Einzigartiges. Das Team der DIAKO-Geburtshilfe möchte den werdenden Eltern in der Sicherheit einer modernen Klinik so viel Geborgenheit und Freiraum wie möglich bieten, d.h., Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Geburtspositionen, Sie werden in jede Entscheidung mit einbezogen und Sie werden stets über alle Abläufe informiert.

Wir sind bewusst familienorientiert ausgerichtet und beziehen den Partner in die Geburt und die Geburtsvorbereitung mit ein. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Paare und fördern aktiv die Mutter-Kind-Beziehung mit unserem Projekt der Integrativen Wochenpflege.

Wir legen hohen Wert auf einen natürlichen Geburtsvorgang in einer behaglichen
Umgebung. Deshalb haben wir die Farbgebung unserer Geburtszimmer nach anthroposophischen Gesichtspunkten gestaltet. Zur Schmerzlinderung bieten wir neben den klassischen Methoden (z.B. Periduralanästhesie) auch alternative Verfahren an, wie beispielsweise die Akupunktur und Homöopathie. Es bedeutet aber auch, dass Kaiserschnitte auf Wunsch bei uns nicht durchgeführt werden. Wir versuchen zudem, Dammschnitte zu vermeiden.

Natürlich erhalten Frauen auch im DIAKO jede sinnvolle und nötige medizinische Unterstützung. Rund um die Uhr stehen Anästhesisten und Gynäkologen zur Verfügung, bei jeder Sectio (Kaiserschnitt) ist ein Kinderarzt dabei und 24 Stunden abrufbereit.

Unter der Leitung von Klinik-Chefärztin Dr. Susanne Feidicker arbeiten vier Oberärzte und sieben Assistenzärzte. 15 Hebammen sind im Drei-Schicht-System im Kreißsaal aktiv. Neben der stationären Geburt bieten wir die ambulante Geburt an. Mutter und Kind können in der Regel nach wenigen Stunden nach Hause gehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit der eigenen Hebamme in unserer Klinik zu entbinden.

Wir sind immer für Sie da, möchten Sie aber bitten, sich vorher bei uns anzu-
melden. Zögern Sie nicht, zu uns zu kommen, wenn die Wehen einsetzen. Aber auch bei einem Blasensprung, bei Blutungen oder nachlassenden Kindsbewegungen oder anderen Beschwerden sollten Sie uns anrufen oder sich gleich auf
den Weg machen. Denken Sie dann bitte an Ihren Mutterpass und die Krankenversicherungskarte.

Geburt

Wenn eine Frau ein Kind bekommt, steht ein guter Geburtshelfer mit den Händen in den Hosentaschen daneben und schaut zu. Diese Weisheit meint: Die Geburtshelfer sind präsent und geben der Gebärenden das Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Dabei greifen sie so wenig wie möglich in den natürlichen Geburtsvorgang ein. Die Frau selbst kann entscheiden, wie sie ihr Kind zur Welt bringen möchte. Ein erfahrener Geburtshelfer hat das einmal so beschrieben:
"Wir sind wie die Kindergärtnerin. Sie lässt die Kinder spielen und greift nur ein, wenn einer ihrer Schützlinge über den Zaun klettern will."


Diese Philosophie haben wir uns im DIAKO-Kreißsaal zu eigen gemacht. Das bedeutet, dass die Frau zum Beispiel unter verschiedenen Geburtspositionen frei wählen kann.

Geburtspositionen
Der Geburtshocker gehört bei uns zu den Geburtspositionen ebenso wie die Geburt im Bett. Auch die Wassergeburt bieten wir an. Eine Geburtswanne steht bereit. Aber auch eine Geburt ohne jegliche Hilfsmittel ist im DIAKO-Kreißsaal möglich. Manchmal ist eine natürliche Geburt nicht möglich, zum Beispiel bei Frühgeburten, Mehrlingsgeburten oder eventuell Steißlagen. Dann planen wir mit Ihnen eine Sectio (Kaiserschnitt). Auch bei Komplikationen während der Geburt, wenn beispielsweise das Baby nicht durch das Becken passt oder trotz Einleitungsversuchen die Geburt nicht einsetzt, ist der Kaiserschnitt oft Mittel der Wahl.

Sanfte Geburt
Die Zeiten, in denen Neugeborene unmittelbar nach der Entbindung an den Füßen in die Luft gehoben wurden und einen Klaps auf den Po bekamen, sind längst passé. Die sanfte Geburt, vom französischen Gynäkologen Frédérick Leboyer entwickelt, ist dagegen vorzuziehen. Das Baby soll so sanft wie möglich den Übergang vom schützenden Mutterleib in die Welt "draußen" erleben.

Dazu müssen die Rahmenbedingungen stimmen: Gedämpftes Licht, erhöhte Raumtemperatur, Entspannungsmusik und leise Geräusche erleichtern dem Baby die Anpassung an die neuen Umstände. Nach der Geburt werden nicht sofort medizinische Tests an dem Kleinen vorgenommen, sondern die Mutter legt es auf ihren Bauch. Dort ist es warm, das Kind spürt den Herzschlag und erkennt die Stimme der Mutter. Auch die Nabelschnur wird erst dann durchtrennt, wenn sie nicht mehr pulsiert. Das bedeutet, dass das Baby Zeit bekommt, sich an die Lungenatmung zu gewöhnen. Bei so viel Liebe, Wärme und Geborgenheit kann es dem Kind nur gut gehen.

Mittel gegen den Schmerz
Natürlich ist die Geburt mit Schmerzen verbunden. Zur Schmerzlinderung setzen wir möglichst schonende Methoden ein. So bieten wir die Akupunktur an. Mit haarfeinen Nadeln werden an bestimmten Stellen des Körpers die Schmerzbahnen unterbrochen. Auch Homöopathie und Bach-Blüten können den Geburtsverlauf positiv beeinflussen.

Nicht immer geht es ohne schmerzlindernde Medikamente. Wenn die Wehen zu stark werden oder die Frau erschöpft ist, sollte sie das medikamentöse Angebot annehmen. Sprechen Sie sich mit uns ab, wir sind bemüht, Ihnen stets in der für Sie geeigneten Weise zu helfen.

So kann beispielsweise Kalzium Gefäße erweitern und die Durchblutung verbessern. Das entspannt und macht den Muttermund weicher. Auch krampflösende Medikamente, als Injektion oder Zäpfchen verabreicht, können den Schmerz mildern, ohne dem Baby zu schaden.

Bei einem geplantem Kaiserschnitt wird eine Periduralanästhesie (PDA) durchgeführt. Der Anästhesist spritzt ein Betäubungsmittel zwischen die äußeren Schutzhüllen des Rückenmarks, in den so genannten Periduralraum. Dadurch wird der Unterleib nach wenigen Minuten schmerzunempfindlich. Über einen Katheter kann das Betäubungsmittel in der Folge exakt dosiert werden.

Dammschnitt
Der Dammschnitt (Episiotomie) ist innerhalb der Geburtshilfe umstritten. Wir sind der Auffassung, dass er nur dann zum Einsatz kommen sollte, wenn eine besondere Situation auftritt. Beispielsweise dann, wenn es dem Kind unter der Geburt nicht mehr gut geht und es so schnell wie möglich aus dem Geburtskanal rutschen soll. Wenn geschnitten werden muss, geschieht dies während einer Wehe.

Die Wahrscheinlichkeit, einen Dammschnitt zu vermeiden, kann schon während der Schwangerschaft mit verschiedenen Verfahren (Dammöl, Massage) vergrößert werden. Übrigens: Das DIAKO gehört zu den Bremer Krankenhäusern mit vergleichsweise wenigen Dammschnitten.

Begleitgeburten
Als eines der ersten Krankenhäuser Bremens ermöglicht das DIAKO den Frauen, zur Geburt "ihre" Hebamme mitzubringen. Die so genannten Begleitgeburten haben den Vorteil, dass die Frau ihre Hebamme bereits aus der Vorbereitungszeit kennt und eventuell ein besonderes Vertrauensverhältnis zu ihr aufgebaut hat. Wenn auch Sie ihre Hebamme mitbringen wollen, sprechen Sie uns einfach an.

Übrigens: Natürlich können und sollten Sie Ihren Partner oder eine/n Freund/in zur Entbindung mitbringen.

Geburtsvorbereitung

Die Geburtshilfe weiß aus Erfahrung, dass gut vorbereitete Frauen bessere Geburtsverläufe haben. Wir bieten Ihnen am DIAKO eine ganze Palette von Kursen und Vorträgen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und die erste Zeit mit dem Baby. Der Elterngarten am DIAKO bündelt das Wissen und die Erfahrung unserer Säuglings- und Wochenstationsschwestern, unserer Krankengymnastinnen, Psychologen, Kinderärzte, Pädagogen, Geburtshelfer und Hebammen.

Termine, Kosten und weitere Infos über Kurse und Angebote gibt es hier: Gesundheitsimpulse/Elterngarten
Seminarhaus im Park 
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen

Das Büro ist montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr besetzt.

In Bezug auf alle anderen Termine und Zeiten halten Sie bitte Rücksprache mit unserem Büro!
Tel. 0421 6102 - 2101

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Hebammenhilfe
Jede Frau hat Anspruch auf Hebammenhilfe während der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett.

Während der Schwangerschaft berät die Hebamme, betreut bei eventuellen Komplikationen und bereitet bei Bedarf eine Hausgeburt vor.

Bei jeder Geburt ist eine Hebamme dabei.

Während des Wochenbetts unterstützt die Hebamme beim Stillen, achtet auf eine regelgerechte Rückbildung der Gebärmutter, gibt Tipps zur Pflege des Kindes und sorgt für die komplikationslose Nabelheilung. Sie kommt unabhängig davon, ob die Geburt ambulant oder in der Klinik stattgefunden hat. Die Kosten werden von den Krankenkassen und Sozialämtern getragen.

Haben Sie Fragen an unsere Hebammen, vereinbaren Sie einfach einen Termin. Während der Hebammensprechstunde sind sie für Sie da. Tel. 6102 - 1234.

Hier finden Sie eine Liste aller in Bremen arbeitenden Hebammen>

Kurse
Geburtsvorbereitungskurse bieten wir für Frauen und Paare an. Sie erstrecken sich in der Regel über sieben Wochen. Für Paare gibt es zudem Kompaktkurse am Wochenende. Sie sollten sich spätestens in der 28. Schwangerschaftswoche anmelden.

Geburtsvorbereitungskurse sind mehr als Schwangerschaftsgymnastik. Die Themen reichen von gezielten Übungen zur Körperwahrnehmung über Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden bis hin zu Atemtechniken, den Ablauf der Geburt mit verschiedenen Geburtspositionen und das Wochenbett und Stillen.

Weitere Kurse betreffen die Themen Wassergymnastik, Yoga für Schwangere, Gymnastik für Schwangere, Beckenbodengymnastik, Säuglingspflege, Erste Hilfe im Säuglings- und Kleinkinderalter, Babymassage, Rückbildungsgymnastik, Fitnesskurse für Mütter, Bauchtanz und Rückbildung, Eltern-Kind-Treff sowie psychosoziale Beratung.

Akupunktur
Vor allem in der Geburtsvorbereitung hat sich das Setzen von Nadeln bewährt. Studien belegen: Frauen, die sich ab der 36. Schwangerschaftswoche wöchentlich jeweils 20 Minuten nadeln lassen, haben eine verkürzte Geburtseröffnungsphase. Die mittlere Geburtsdauer verringert sich um rund zwei Stunden. Wir bieten die Akupunktur als vorgeburtliche Maßnahme an, wenn keine Gegenindikationen (Schwangerschaftserbrechen, Karpaltunnelsyndrom, Gestose oder Ischias-Beschwerden) dagegen sprechen. Lassen Sie sich in unserer Akupunktur-Sprechstunde (Tel. 6102 - 1234) beraten.

Geburtsplanung/geburtshilfliche Sprechstunde
Bei geburtshilflichen Fragen, die nicht in der Frauenarztpraxis geklärt werden können, bieten  Oberärztin Dr. Astrid Brunnbauer und Dr. Nicola Frey Unterstützung in der geburtshilflichen Sprechstunde an. Ein Beispiel sind die Beckenendlagen. Auch wenn das Kind in einer Beckenendlage liegt, gibt es Möglichkeiten zur spontanen Geburt. Die Ärztinnen besprechen mit Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten des Vorgehens (spontan oder sectio, äußere Wendung etc.).

Auch bei Risikoschwangerschaften oder Mehrlingsgeburten sollten Sie das Angebot unserer geburtshilflichen Sprechstunde wahrnehmen.
Tel. 6102 - 2590 Anmeldung Montag bis Freitag von 8 - 16 Uhr.
Termine immer mittwochs.


Pränataldiagnostische Sprechstunde
Schon in einem frühen Stadium der Schwangerschaft bietet die Medizin zahlreiche Möglichkeiten der Vorsorge. Sprechen Sie mit unserer Oberärztin Astrid Brunnbauer. Anmeldung von Mo.-Fr. 8- 16 Uhr unter Tel. 6102 - 2590.

Team / Freiberufliche Angebote der Hebammen am DIAKO

Unser Team besteht aus 16 Ärztinnen und Ärzten sowie 15 Hebammen. Unser Hebammenteam ist vor, während und nach der Geburt für Sie da. Alle haben sich homöopathisch weitergebildet. Auch Akupunktur gehört zum Wissenstandard unserer Hebammen.

Hebammen am DIAKO 
Freiberufliche Angebote

Hebammensprechstunde
Jeden Mittwoch 9.00- 13.00 Uhr.  Termine nach telefonischer Vereinbarung unter T 0421 - 6102-1232

Michaela Diering  - Beratung, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Nachsorge, Stillberatung, Bremen-Nord, Schwanewede, OHZ, Neuenkirchen
T 0421 - 60 39 343  

Anne Glaser -  Vorsorge, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Homöopathie, Geburtsvorbereitung, Nachsorge, Stillberatung, Akupunktur, Ganz Bremen außer Nord, auch in englischer Sprache
T 0421 - 49 19 143  

Irme Frey - Beratung, Nachsorge, Stillberatung, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, ganz Bremen
T 0421 - 50 14 36 

Irmhilde Fuhrmann  - Einzelbetreuung von Risiko- Schwangeren, Beratung, Stillberatung,
Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Nachsorge, Familienhebamme
Lemwerder, Berne, Elsfleth, Brake, Hude
T 04406 - 67 77

Cornelia Petschull  - Beratung, Nachsorge, Stillberatung,  Walle, Gröpelingen, Viertel, Mitte, Schwachhausen
T 0421 - 32 37 87 

Irene Zielinski  - Beratung, Nachsorge, Stillberatung, Gröpelingen, auch in polnischer Sprache
T 0421 - 61 60 625  

 

 

 


   

 

 

Hebammensprechstunde (unter Kontakt / Termine)

Regelmäßige Kreißsaal-Führungen

Regelmäßig zeigt die Frauenklinik am DIAKO werdenden Eltern die Kreißsäle. Das nächste Treffen findet am Montag, 12. Oktober, um 18 Uhr statt.  Hebammen, Geburtshelfer, Kinderärzte und die Chefärztin Dr. Susanne Feidicker stehen den werdenden Eltern für alle Fragen rund um die Geburt zur Verfügung. Auf dem anschließenden des Kreißsaal-Rundgang lernen die Besucherinnen und Besucher die drei Geburtszimmer, ein Wassergeburtszimmer und zwei Räume mit Badewannen, kennen. Für eilige Kaiserschnitte steht ein spezieller Eingriffsraum zur Verfügung. Ein Vorwehenzimmer beziehungsweise Ruheraum komplettiert den Kreißsaal.

 

Die Führungen "Kreißsaal hautnah" finden jeden zweiten Montag im Monat um 18 Uhr statt. Sie dauern in der Regel etwa zwei Stunden.  
Alle Termine in 2015: 12. Januar, 9. Februar, 9. März, 13. April, 11. Mai, 8. Juni, 13. Juli, 10. August, 14. September, 12. Oktober, 9. November und 14. Dezember.

Alle Termine in 2016:  11. Januar, 8. Februar, 14. März, 11. April, 9. Mai, 13. Juni, 11. Juli, 8. August, 12. September, 10. Oktober, 14. November und 12. Dezember


Wir treffen uns im 8. OG. Kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mutter-Kind-Station

Nach der Geburt sorgen unsere Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern und Hebammen auf der Mutter-Kind-Station für das Wohl von Mutter und Neugeborenen.

In der Regel werden die Wöchnerinnen in Zwei-Bett-Zimmern untergebracht. „24-Stunden-Rooming-in” ist selbstverständlich. Zwei Mal täglich macht der Kinderarzt seine Visite. Alle Untersuchungen des Neugeborenen werden von Kinderärzten vorgenommen.

Stillen
Stillen wird bei uns gefördert. Ein spezielles Stillzimmer ist hierfür eingerichtet.
Das neu gestaltete Zimmer sorgt für eine ruhige und ungestörte Atmosphäre zum Stillen und Schmusen.

Hebammen und Krankenschwestern verfolgen ein gemeinsames Konzept zur Stillberatung. Frauen, die Stillen wollen, können sich rund um die Uhr an unsere
Still - Hotline unter 6102 - 1234
wenden. Fragen Sie jedoch bei Problemen zunächst Ihre Hebamme.  Sie kann Ihnen in den meisten Fällen gut weiterhelfen.

Die Mütter erhalten auf der Station eine umfassende und kompetente Anleitung bei der Pflege der Babies. Auch die Pflege der Frauen nach Kaiserschnitten ist Sache der Mutter-Kind-Station.

Familienzimmer
Ein Familienzimmer steht bereit, wenn der Partner bei Mutter und Kind bleiben möchte. Die erste Nacht im Familienzimmer ist für die Begleitperson kostenlos.

Für das leibliche Wohl der frisch gebackenen Eltern sorgen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und ein Abendbuffet.

Besuchszeiten
Besuchszeiten gibt es nicht. Aber bitte beachten Sie: Gerade in der ersten Zeit nach der Geburt brauchen Mutter und Kind viel Ruhe. Sprechen Sie sich also mit den Eltern ab.

Kontakt / Termine

Unsere Sprechstunden im Überblick:

Frauenklinik am DIAKO
Chefärztin: Dr. Susanne Feidicker
Sekretariat: Angela Springhorn
T 0421 6102 - 1201
F 0421 6102 - 1229
frauenklinik(at)diako-bremen.de

Kreißsaal
T 0421 6102 - 1232

Elterngarten am DIAKO
T 0421 6102 - 2101
Montags und freitags von 9.15 - bis 12 Uhr und mittwochs von 18.30 - 20.30 Uhr.

Hebammensprechstunde
T 0421 6102 - 1234

Akupunktur-Sprechstunde
T 0421 6102 - 1234

Geburtshilfliche Sprechstunde
T 0421 6102 - 2590, Anmeldung Mo - Fr von 8 - 16 Uhr. Termine immer mittwochs.

Pränataldiagnostische Sprechstunde:
T 0421 6102 - 2590, Anmeldung Mo - FR 8 - 16 Uhr unter. Termine immer montags.

Still-Hotline
T 0421 6102 - 1234

Kinderwunschsprechstunde
T 0421 6102 - 1212


Kurse

Geburtsvorbereitung
Schwangerenschwimmen
Rückbildung
Rückbildung im Wasser
Babymassage
Spielkreis für Kinder ab 15 Monaten
1. Hilfe für Säugling und Kleinkinder


Aktuelle Termine erfahren Sie unter 
zu den Kursen

oder

DIAKO Gesundheitsimpulse
T 0421 6102 - 2101
F 0421 6102 - 2109
gesundheitsimpulse(at)diako-bremen.de