Frauenklinik

Allgemeine Gynäkologie/Minimalinvasive Chirurgie

Allgemein gynäkologische Erkrankungen werden mittlerweile überwiegend minimalinvasiv – nach dem sogenannten „Schlüssellochprinzip“ – operiert. Bei dieser Methode wird durch den Nabel eine schmale Kamera in den Bauch eingeführt, die eine komplette Übersicht und das Operieren ohne eigentliche Bauchöffnung ermöglicht. Wir nutzen diese schonende Operationsmethode, um verschiedenste gynäkologische Erkrankungen zu behandeln: 

• gutartige entzündliche und nicht entzündliche Erkrankungen wie Verklebungen,
   Verwachsungen oder Endometriose

• gutartige Tumore von Gebärmutter oder Eierstock und Eileiter wie Muskelknoten
   oder Zysten

• Entfernung eines Teils oder der gesamten Gebärmutter

• bestimmte Formen der Inkontinenz und Senkungsprobleme

• auch Krebserkrankungen im größeren Ausmaß lassen sich unter bestimmten
   Bedingungen minimalinvasiv behandeln. 

Durch diesen Fortschritt ist es uns möglich, unsere Patientinnen schonender zu behandeln und schneller in die häusliche Erholung zu entlassen.

 

 

Allgemeine gynäkologische Sprechstunde
Montag - Donnerstag
8 - 16 Uhr