Kompetente Hilfe

Aktuelles aus dem Bremer BauchZentrum

Hier schreibt für Sie die studierte Pflegefachkraft Johannes Sieve. Weitere Informationen zu unserem "Bauch-Blogger" finden Sie rechts im Infoblock.

Sie haben Fragen zum Thema? Dann schreiben Sie doch eine E-Mail an uns oder benutzen Sie das PDF-Kontaktformular

Patienteninformationen sicher finden

20.09.2018 Vertrauenswürdige Information und Beratung im Internet: worauf achten? Die Digitalisierung macht vor dem Gesundheitswesen nicht halt. Dies ermöglicht auch neue Formen der Patienteninformation, die zum ... 

weiter >>

Der Reizdarm

Der Reizdarm, auch irritables Darmsyndrom, wird charakterisiert durch chronische Bauchschmerzen und Veränderungen des Stuhlgangs ohne erkennbare organische Ursachen. 10-15% der Bevölkerung sind betroffen. Nur eine ... 

weiter >>

Vortragsabende mit den Chefärzten des Bremer BauchZentrums

Die an der PatientenInformation Baucherkrankungen beteiligten Fachkliniken stellen sich regelmäßig in Vortragsveranstaltungen persönlich vor. Im Rahmen der Reihe "Vorträge unserer Fachärzte" der DIAKO ... 

weiter >>

Die Dyspepsie

Die Dyspepsie ist ein häufiger Symptomkomplex, der bei etwa 25% der Gesamtbevölkerung auftritt. Viele der Betroffenen nehmen aber keine medizinische Behandlung in Anspruch. Trotzdem verursacht die Dyspepsie erhebliche ... 

weiter >>

Entscheidungen treffen

Schwierige Situationen bringen oft schwierige Entscheidungen mit sich. Diese zu treffen kann Ihnen niemand abnehmen. Trotz aller Beratung durch Angehörige, Freunde und eben auch Ärzte und Pflegekräfte liegt die ... 

weiter >>

Sommer in Bremen: Hilfreiche Tipps

Das Thermometer in Bremen zeigt 32 °C. Da wir uns in Norddeutschland besser auf das übliche "Schietwetter" eingestellt haben, klagen nun viele über Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen. Die folgenden Tipps ... 

weiter >>

Termine für Sprechstunden

Mehrfach erreichte uns nun die Nachfrage, wie man denn einen Termin für eine Sprechstunde mit den Chefärzten vereinbaren kann. Hierfür gibt es, abhängig von ihrem Krankheitsbild, verschiedene Möglichkeiten, die wir ... 

weiter >>

Offene Pflegeberatung eingeführt

"Gute Beratung ist die Grundlage guter Pflege." sagt Melina Cakit, Pflegefachkraft der chirurgischen Station 2B. Seit Januar dieses Jahres berät sie daher Menschen, die aufgrund einer anstehenden Operation ... 

weiter >>

Vorgestellt: Chefarzt Dr. Carsten Moser

Mein Name ist Carsten Moser. Ich bin gebürtiger Hamburger und in meiner Heimatstadt aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach Abitur und Zivildienst absolvierte ich das Studium der Humanmedizin ebenfalls in dieser ... 

weiter >>

Darmspiegelung: Vorbereitung ist alles

Die Darmspiegelung gehört für die meisten wohl zu den weniger beliebten Untersuchungen, dennoch ist sie zur Diagnostik bei bestimmten Krankheitsbildern notwendig. Uns ist bewusst, dass es sich um eine wenig angenehme ... 

weiter >>

Unser Bauch-Blogger

Portrait J. Sieve
Johannes Sieve

Über den "Bauch-Blogger"

Mein Name ist Johannes Sieve und ich bin examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger und Bachelor of Science in Pflege. Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich in Damme, Quakenbrück und Kuopio (Finnland) gearbeitet und in Osnabrück studiert. Seit dem Ende meines dualen Studiums (10/2016) bin ich im DIAKO tätig. Hier arbeite ich auf der Station für Innere Medizin.

Zu meiner täglichen Arbeit gehört die Versorgung von Menschen mit verschiedenen Problemstellungen. Dabei liegen die Schwerpunkte der Station auf Bauch, Herz und Nierenproblemen.

Die Menschen kommen in der Regel mit verschiedenen Vorerkrankungen und damit einhergehenden Selbstpflegedefiziten. Dadurch wird jeder Fall einzigartig. 

Zusätzlich kümmere ich mich darum, dass die "Patienteninformation Baucherkrankungen"-Online regelmäßig mit neuen Inhalten gefüllt wird. Dabei geht es um Informationen über Personen, Abläufe und Krankheitsbilder. Sollten Sie Fragen haben, werde ich diese entweder selbst versuchen zu beantworten, oder sie an eine geeignete Stelle weiterleiten.

Dazu können Sie mir entweder eine Mail schreiben oder einfach das PDF-Kontaktformular nutzen.