Medizinische Klinik II / Hämatologie und Onkologie

Curriculum vitae

Name:                 Ralf Ulrich Trappe
Akademischer Grad:                                           Prof. Dr. med.
Berufliche Stellung:   Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Hämatologie und Onkologie und Ärztlicher Leiter des Zentrallabors 
Geburtsdatum:           15.01.1973 
Geburtsort: Duderstadt, Deutschland
Staatsangehörigkeit:  deutsch
Berufliche Anschrift:DIAKO – Ev. Diakonie-Krankenhaus Bremen gGmbH
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
Telefon beruflich: 0421-6102-1481
FAX beruflich:0421-6102-1439
Email beruflich:                      onkologie@diako-bremen.de
www:Deutsche PTLD Studiengruppe:
www.lymphome.de/Gruppen/DPTLDSG
Hospiz Brücke: 
www.hospiz-bruecke.de/Seiten/3_1_team.html
Studiengang Medizin im Krankenhausmanagement: 
www.zww.uni-kiel.de/de/medizin-fuer-krankenhausmanagement/studiengang

 Schulischer, universitärer und beruflicher Werdegang 

1979 – 1983  Grundschule Duderstadt
1983 – 1985Orientierungsstufe der Astrid-Lindgren-Schule, Duderstadt
1985 – 1992Eichsfeld-Gymnasium, Duderstadt
29.05.1992Jahrgangsbestenabitur 
01.07.92 – 30.06.93                                                                                                           Grundwehrdienst: Deutsche Luftwaffe, Flugsicherungssektor B, FmRgt 81, Bremen
01/1993 – 06/2000Studium der Humanmedizin, Georg-August Universität Göttingen
07/1995 – 06/1999Doktorarbeit in der Abteilung für Molekularbiologie, Institut für Biochemie I: „Die menschlichen Histon-Gene H2A und H2B - Struktur, Transkription, Regulation“,
Doktorvater: Prof. Dr. med. D. Doenecke
29.05.2000Ärztliche Prüfung mit der Gesamtnote „sehr gut“
26.06.2000 Promotion an der Universität Göttingen mit dem Prädikat
„summa cum laude“ 

 

01.07.00 – 30.11.02Ausbildung in Medizinischer Genetik am Institut für Humangenetik der Universität Göttingen 
07/2000 – 12/2001Weiterbildung in molekulargenetischer Diagnostik
01/2001 – 12/2001Weiterbildung in prä- und postnataler Zytogenetik
07/2000 – 11/2002Weiterbildung in genetischer Beratung
07/2000 – 12/2000Arbeiten zu den molekulargenetischen Grundlagen des Rett-Syndroms
06/2001 – 11/2002Leitung der Morbus Osler Diagnostik 
01/2001 – 11/2002                                                                                 Leitung der Arbeitsgruppe Maligne Transformation männlicher Keimzellen
01.01.2002 Vollapprobation als Arzt
28.07.2009                   Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Medizinische Genetik“

 

01.12.02 – 30.09.10Ausbildung zum Internisten, Hämato-/Onkologen, 
Hämostaseologen und Palliativmediziner an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum
 
25.03.2009Anerkennung als „Facharzt für Innere Medizin“
16.06.2010Anerkennung des Schwerpunktes „Hämatologie und Internistische Onkologie“
03.11.2010Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Hämostaseologie“
03.07.2013Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“
05.03.09 – 30.09.10Teilnahme am Qualifizierungsprogramm „Organisation und Management“ der Charité 
14.05.09 – 30.09.10Weiterbildung in Personalführung bei Prof. Dr. H. Kleve, Professor für soziologische und sozialpsychologische Grundlagen der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Potsdam

 

01.10.10 – 30.06.13 Tätigkeit an der Medizinische Klinik II mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel
01.10.2010Ernennung zum Oberarzt 
18.04.2011Ernennung zum Geschäftsführenden Oberarzt 
04.10.2011Ernennung zum Leitenden Oberarzt 
01.06.2012Ernennung zum Ständigen Vertreter des Klinikdirektors
29.09.2012Europäisches ESMO-MORA Examen für Onkologie

 

01.07.13 – 31.12.13Ausbildung in Labormedizin im Zentrallabor des Städtischen Krankenhauses Kiel gGmbH 
20.09.2013Qualifikation zum Transfusionsverantwortlichen 
04.12.2013Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Fachgebundene Labordiagnostik“

 

seit 01.01.2014Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Hämatologie und Internistische Onkologie und Ärztlicher Leiter des Zentrallabors des Evangelischen Diakonie-Krankenhauses Bremen gGmbH
01.01.2014Ermächtigung zur Teilnahme an der kassenärztlichen Versorgung (KVHB)
01.01.2014Ermächtigung zur Teilnahme an der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) zur Betreuung der Gäste des Hospiz Brücke 
27.03.2014Wahl zum Vorsitzenden der Arzneimittelkommission des 
Ev. Diakonie-Krankenhauses Bremen
14.04.2014Kooperationsvertrag zwischen dem Evangelischen Diakonie-Krankenhaus Bremen gGmbH und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zur gemeinschaftlichen Ausbildung von PJ-Studenten 
14.04.2014Ernennung zum PJ-Beauftragten und Vertrauensdozenten der PJ-Studenten
01.05.2014                        Ernennung zum Transfusionsverantwortlichen und Übernahme des Vorsitzes der Transfusionskommission des Ev. Diakonie-Krankenhauses Bremen

 

Wissenschaftlicher Werdegang 

07/1995 – 06/1999                                                                                                                                                       Promotionsarbeit in der Abteilung für Molekularbiologie des Instituts für Biochemie I der Georg-August-Universität Göttingen (Leiter: Prof. Dr. med. D. Doenecke) zum Thema: „Die menschlichen Histon-Gene H2A und H2B - Struktur, Transkription, Regulation“ 
26.06.2000Promotion an der Universität Göttingen

seit 01.01.2004Verantwortliche Durchführung klinischer Studien und Aufbau eines internationalen Netzwerks zur Durchführung von Therapieoptimierungsstudien bei PTLD 
03.12.2007Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Charité der Humboldt-Universität und der Freien Universität Berlin zum Thema: „Posttransplantationslymphome – Chemotherapeutische Therapieoptionen: Indikationen und Ergebnisse“
03.12.2007Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach „Experimentelle Medizin“
16.06.2009Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach „Innere Medizin“
01.06.2012Umhabilitation an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach „Innere Medizin“ an der Christian-Albrechst-Universität zu Kiel
01.09.2012Bestellung zum Lehrbeauftragten der Medizinischen Klinik II,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
11.07.2013Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
01.01.2017Übernahme eines Lehrauftrags im Rahmen des Masterstudiengang Medizin im rankenhausmanagement an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften 

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
Arbeitskreis Gerinnung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie                                                                                                       
 

Kompetenznetz Maligne Lymphome
Mitglied des Vorstands seit 2009

 

 

Deutsche PTLD Studiengruppe e.V.
Leiter der Studiengruppe seit 2007
Vorsitzender des Vorstands seit 2010

 

 
German Lymphoma Alliance (GLA)
Leitung der Arbeitsgruppe: PTLD 
Mitglied der Arbeitsgruppen: Aggressive Lymphome,  Indolente Lymphome, Mantelzell-Lymphome, ZNS-Lymphome

 

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Deutsche Low-Grade Lymphoma Studiengruppe (GLSG e.V.)
Arbeitskreis Internistische Onkologie (AIO)
American Society of Clinical Oncology (ASCO)
 
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V.
 
Deutsche Gesellschaft für Humangenetik
Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie
 

 

Aktivitäten in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien 

Mitglied der Landesethikkommission Bremen 

Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Gesellschaften und Ministerien 

Bundesministerium für Bildung und Forschung                                             
Portugiesisches Ministerium für Bildung und Forschung 
Deutsche Krebsgesellschaft 
Wilhelm-Sander Stiftung 
Kay-Kendall Leukemia Fund
Deutsch-Israelische Stiftung für Wissenschaftliche
Forschung und Entwicklung 
 


Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Zeitschriften
 

American Journal of Transplantation                                                                 
Annals of Hematology 
Annals of Oncology
Annals of Transplantation
Blood       
British Journal of Hematology  
Clinical Journal of American Society of Nephrology (CJASN)
Clinical Lymphoma and Myeloma  
Leukemia
Leukemia and Lymphoma 
Liver Transplantation
Nature
New England Journal of Medicine (NEJM) 
The Lancet
Transplant Infectious Disease
Transplantation International