Frauenklinik

Kompetente Begleitung der Geburt

Die Förderung des natürlichen Geburtsvorgangs liegt uns besonders am Herzen. Als geburtshilfliche Klinik verfügen wir über alle notwendigen medizinisch- technischen Möglichkeiten,  auf die wir bei Bedarf jederzeit zurückgreifen können.

Impressionen aus unserem Kreißsaal>

Geburtspositionen
Die Wahl unterschiedlicher Geburtspositionen während der Wehen kann das Schmerzempfinden und den Geburtsverlauf positiv beeinflussen. Jede Haltung, die der Bequemlichkeit und Entspannung der werdenden Mutter dient, trägt im Allgemeinen auch zum Wohlbefinden des Kindes bei.  

Neben den klassischen aufrechten und liegenden Positionen ist auch die Geburt auf dem Gebärhocker eine willkommene Alternative. Sie haben bei uns auch die Möglichkeit, die Wärme des Wassers zu nutzen und Ihr Kind in der Geburtswanne auf die Welt zu bringen.

Sollte eine natürliche Geburt aufgrund bestimmter Voraussetzungen nicht möglich sein (beispielsweise bei Mehrlings-, oder Frühgeburten oder einer eventuellen Steißlage), planen wir mit Ihnen gemeinsam die Durchführung eines Kaiserschnitts. Natürlich ist ein Kaiserschnitt auch bei Komplikationen, die während einer Geburt auftreten können, im Einzelfall das Mittel der Wahl.

Sanfte Geburt
Im Vordergrund unseres geburtshilflichen Handelns steht die Unterstützung einer sanften Geburt (entwickelt vom franz. Gynäkologen Frédérick Leboyer). Das Baby soll mithilfe der individuellen Gestaltung äußerer Rahmenbedingungen im Kreißsaal so sanft wie möglich vom schützenden Mutterleib aus das Licht der Welt erblicken.  Eine angenehme Atmosphäre, gedämpftes Licht, Vermeiden von Stress und Hektik, sowie eine erhöhte Raumtemperatur, etwas Entspannungsmusik und leise Geräusche erleichtern dem Baby die Anpassung an die neuen Umstände. Das Neugeborene verbleibt unmittelbar nach der Geburt im engen Hautkontakt zur Mutter. Dort ist es warm, es spürt Ihren Herzschlag, erkennt Ihre Stimme und hat Zeit, sich langsam an das Leben außerhalb des Mutterleibs zu gewöhnen.

Mittel gegen Schmerz
Zur Schmerzlinderung setzen wir möglichst schonende Methoden ein. Wir sind bemüht, Ihnen stets auf die bestmögliche Weise zu helfen. Sie entscheiden selbst, ob und in welchem Umfang Sie beispielsweise auf unsere naturheilkundlichen Verfahren wie Homöopathie, Bachblüten und Akupunktur zurückgreifen möchten. 

Ohne Ihrem Baby zu schaden, können krampflösende Medikamente den Schmerz lindern, die Gabe von Kalzium erweitert die Gefäße und kann die Durchblutung verbessern. 

Darüber hinaus steht Ihnen auf Wunsch jederzeit das Angebot einer Schmerzerleichterung durch die Periduralanästhesie (PDA) zur Verfügung. Der Anästhesist spritzt ein Betäubungsmittel zwischen die äußeren Schutzhüllen des Rückenmarks, in den so genannten Periduralraum. Der Unterleib wird dadurch bereits nach wenigen Minuten schmerzunempfindlich. Über einen kleinen Katheter kann das Betäubungsmittel exakt dosiert werden. 

Dieser Film vermittelt Ihnen einen anschaulichen Einblick in die Geburtshilfe des DIAKO und den Kreißsaal der vier Elemente. Schauen Sie.
Ein Film von Manja Schröder und Lars Möller