Wir über uns

Unser Leitbild

Als eine am evangelischen Bekenntnis orientierte, diakonische Einrichtung ist unser modernes und leistungsfähiges Krankenhaus das Gesundheitszentrum im Bremer Westen.

Auf Basis erstklassiger Medizin und professioneller Pflege unter Sicherstellung einer hohen Wirtschaftlichkeit setzen wir uns in Fortführung unserer christlich-diakonischen Tradition mit Kompetenz und Engagement für unsere Patienten im partnerschaftlichen Miteinander ein.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht die verantwortungsvolle Betreuung von Patientinnen und Patienten, die sich in die Obhut unseres Krankenhauses begeben (müssen). Dabei streben wir an, stets Menschenwürde und moderne Technik ausgewogen in Einklang zu bringen.

Wir legen die Qualität unserer Arbeit fest und machen sie transparent. Sie wird von uns kontinuierlich bewertet und veränderten Anforderungen angepasst.

Wir wissen um den Wert zufriedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verstehen Professionalität, Selbstverantwortung Vertrauen und Fairness als Grundlage aller Beziehungen.

Zielorientierte Führung und interdisziplinäre Zusammenarbeit bilden die Voraussetzung für die Verwirklichung unserer Ziele.

Aus diesem Anspruch heraus geben wir uns verbindliche Führungs- und Zusammenarbeitsgrundsätze:

1. Orientierung an den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten

        Unsere erstklassige Medizin und professionelle Pflege orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Patienten.

        Wir achten und respektieren jeden Patienten als Persönlichkeit und suchen sein Vertrauen.

        Wir gehen im Sinne unseres Auftrages und unseres Qualitätsanspruches soweit als möglich auf die Eigenheiten und Wünsche der Patienten ein.

        Wir fördern die aktive Beteiligung der Patienten an ihrer Genesung und binden ihre Bezugspersonen ein.

        Wir schaffen durch die Grundsätze eine Atmosphäre, in der eine hohe Patientenorientierung im Vordergrund steht.

2. Verantwortung übernehmen

        Unter Mitwirkung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen wir die Qualität unserer Arbeit in den Mittelpunkt unseres Handelns und entwickeln unsere Sicherheitskultur kontinuierlich weiter. Unser Anspruch ist es, eine optimale medizinische und pflegerische Patientenversorgung sicherzustellen.

        Damit stärken wir auch unseren Standort im "Bremer Westen" und stiften Nutzen für das gesellschaftliche Umfeld.

        Aus unserem Selbstverständnis heraus betreiben wir eine nachhaltige Umweltpolitik zur Schonung des Ressourceneinsatzes.


3. Planen, entscheiden, zusammenarbeiten

        Wir richten unsere Planungen frühzeitig auf sich wandelnde Herausforderungen an Medizin und Pflege aus.

        Wir arbeiten abteilungs- und berufsgruppenübergreifend zusammen und praktizieren ein Miteinander.

        Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken soweit als möglich aktiv und eigenverantwortlich an der Dienstgestaltung mit. Dabei achten wir auf die Balance der Ansprüche von Beruf  und Familie. Dies ermöglicht unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse auch die Wahrung persönlicher Interessen.

        Ein offenes Miteinander aller Verantwortungsbereiche auf Basis eines bereichsübergreifenden WIR-Gefühls wird gepflegt: "Wir helfen uns gegenseitig". 

        Wir sprechen Probleme offen an und finden gemeinsame Lösungen.

        Wir arbeiten auf Basis einer abteilungsübergreifenden Nutzung verfügbarer Kapazitäten verlässlich zusammen.

4. Kommunizieren und informieren

        Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen wir einen sachgerechten Informationsweg sicher. Die Informationen sind präzise, verständlich, regelmäßig und offen.

        Wir pflegen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen schriftlicher und mündlicher Information.

        Ein regelmäßiges Besprechungssystem sichert den Informationsaustausch.

        Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind darüber hinaus verpflichtet, sich auch selbst regelmäßig zu informieren.

5. Ziele vereinbaren

        Wir vereinbaren auf Basis konsentierter, mittelfristig ausgerichteter Strategiekonzepte für das DIAKO insgesamt sowie für alle Kliniken und Abteilungen konkrete Ziele.

        Wir identifizieren uns mit den Zielen und setzen diese aktiv und kooperativ um.

        Im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses überprüfen wir laufend unser Handeln auf Wirksamkeit und Angemessenheit.

        Mehrheitlich gefasste Beschlüsse werden von allen loyal vertreten.

        Führungskräfte klären Aufgaben, Befugnisse und Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Konsens. In einem Zielvereinbarungsgespräch verständigen sich beide Seiten auf individuelle Entwicklungsziele.

        Die Leistungen werden an den vereinbarten Zielen gespiegelt. In Mitarbeitergesprächen werden diese durch Lob und Kritik reflektiert.

        Wir beurteilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifiziert (direkt, zeitnah, aufbauend und fair) und erkennen besondere Leistungen an. Daraus folgt, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstständig, sorgfältig und verantwortungsbewusst handeln.

6. Fordern und fördern

        Wir arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz ein und bilden sie zielgerichtet fort.

        Wir fordern und fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer Fähigkeiten.

        Selbstständiges und kreatives Arbeiten ist erwünscht und wird unterstützt.

        Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen ihre Entwicklungsmöglichkeiten.