Hilfe und Beratung

Der Sozialdienst

Der Aufenthalt im Krankenhaus ist für viele Menschen mit Fragen und Unsicher-heiten verbunden. Krankheitsbedingt lässt sich vieles während und nach dem Krankenhausaufenthalt nicht mehr oder noch nicht wieder so organisieren und bewältigen, wie es vor der Erkrankung möglich war.

Der Sozialdienst ergänzt die medizinische und pflegerische Behandlung und Betreuung im Krankenhaus und unterstützt die Patienten und deren Angehörige dabei, persönliche und soziale Probleme zu bewältigen. Er leistet damit einen Beitrag zur Erarbeitung einer Perspektive nach dem Krankenhausaufenthalt.

Ziel ist es, die Weiterversorgung und –behandlung der Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt zu sichern. Im Dialog mit Patienten und deren Angehörigen werden hierzu individuelle Lösungswege erarbeitet.


Wesentliche  Aufgaben des Sozialdienstes sind

• Unterstützung der Patienten bei der Organisation der Versorgung und Pflege
   zu Hause.
• Beratung zu vollstationärer Pflege, Kurzzeitpflege und betreutem Wohnen.
• Organisation von Rehabilitations-Maßnahmen.
• Beratung zu finanziellen Fragen (Grundsicherung, Krankengeld, finanzielle Hilfen
   bei Reha-Maßnahmen…)
• Information und Beratung  in sozialrechtlichen Fragen (Pflegeversicherung,
  Schwerbehindertenrecht, Krankenversicherung…)
• Beratung für Krebspatienten und  Vermittlung von Selbsthilfeangeboten sowie
   Beantragung einmaliger Beihilfen (zum Beispiel Deutsche Krebshilfe)

Kontakt

Jutta Yzer
T 0421 6102 - 1951

Dörte von Bloh
T
0421 6102 - 1952

Helmut Steffens
T 0421 6102 - 1953

Nanni Schmidt
T 0421 6102 - 1950

Havva Cici
T 0421 6102 - 1954

sozialdienst(at)diako-bremen.de

Im Büro des Sozialdiensts