Medizinische Klinik II / Hämatologie und Onkologie

Medizinische Klinik II / Hämatologie und Onkologie

Die Hämatologie/Onkologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes, bösartigen Erkrankungen der Lymphknoten und des lymphatischen Systems sowie bösartigen soliden Tumoren wie Brustkrebs oder Lungenkrebs befasst.

In unserer Klinik behandeln wir das gesamte Spektrum der hämatologischen Erkrankungen, der internistischen Onkologie sowie der Gerinnungsmedizin. Dazu zählen auch seltene Erkrankungen. Unser Labor erlaubt uns zudem eine schnelle Diagnostik von Leukämien, die Voraussetzung für die schnellstmögliche Behandlung. Die enge und vertrauensvolle Kooperation mit der Praxis für Strahlentherapie und Radioonkologie im DIAKO Ärztehaus kommt unseren Patientinnen und Patienten zugute.  

Ein besonderer Schwerpunkt unserer  Klinik liegt in der autologen Blutstammzelltherapie. Hierbei wird bei besonderen Erkrankungssituationen (insbesondere bei malignen Lymphomen, Plasmozytomen und akuten Leukämien) eine Hochdosis-Chemotherapie durchgeführt und ein zuvor vom Patienten gewonnenes und während der Chemotherapie eingefrorenes Blutstammzellpräparat danach wieder zurück transfundiert. 

Die Kontaktaufnahme erfolgt meistens über die Onkologische Ambulanz. Wenn erforderlich, ist selbstverständlich auch eine kurzfristige Aufnahme auf eine der beiden hämatologisch/onkologischen Stationen möglich.

Die Ambulanz ermöglicht Ihnen Beratung und Diagnostik, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik I, aber auch in enger Kooperation 
mit den übrigen Kliniken unseres Hauses sowie mit der assoziierten Praxis für Computertomographie und Kernspintomographie Dr. Blietz und R. Terlinden.

Die Behandlung erfolgt auf einer der genannten Stationen. Dabei handelt es sich zumeist um Chemotherapie teilweise auch um Immun- und Hormontherapie. In zunehmender Tendenz werden auch neue innovative Therapiekonzepte, die durch Eingriff in den Stoffwechsel beziehungsweise die Zellteilung bösartiger Zellen deren Wachstum stören und so zu deren Absterben führen, allein oder in Kombination mit Chemotherapie eingesetzt.

Zu unserer Klinik gehört die Station 8C mit den Sprechstunden und der onkologischen Ambulanz, die Stationen 4A und AB für stationäre Patienten sowie die Hämatologisch-onkologische Tagesklinik auf der 4C. Unser Team, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ärztlichen und pflegerischen Dienstes der Medizinischen Klinik II am DIAKO, ist hochmotiviert, bestens ausgebildet und mit allen modernen Verfahren in Diagnostik und Therapie sowie der Palliativmedizin vertraut. 

Onkologische Ambulanz

Die Kontaktaufnahme erfolgt meistens über die Onkologische Ambulanz. Wenn erforderlich, ist selbstverständlich auch eine kurzfristige Aufnahme auf eine der beiden hämatologisch/onkologischen Stationen möglich. 
Die Ambulanz ermöglicht Ihnen Beratung und Diagnostik, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik I, aber auch in enger Kooperation mit den übrigen Kliniken unseres Hauses sowie mit der assoziierten Praxis für Computertomographie und Kernspintomographie Dr. Johannes Blietz und Rüdiger Terlinden.

Anmeldung und Terminvergabe der Onkologischen Ambulanz
Montags bis donnerstags von 8.00 bis 15.00
Freitags von 8.00 bis 14.30 Uhr
T (0421) 6102 1484, Fax (0421) 6102 1439
onkologie(at)diako-bremen.de 

Befunde bereits vorgenommener Untersuchungen bitte per Fax übersenden!

Hämatologisch-onkologische Tagesklinik

Oberarzt: Dr. Christoph Diekmann

Hämatologisch-onkologische Tagesklinik/Transplantationsambulanz:
Telefonische Sprechzeiten von 8.00 bis 15.00 Uhr
T 0421 6102 - 1464
F 0421 6102 - 1479

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 8:00 – 17:00 Uhr
und nach Terminabsprache

Laborentnahmen in der Zeit von 8.30 bis 9.30 Uhr und von 11.30 bis 12.30 Uhr

Erstaufnahme: Bei der Erstaufnahme bringen Sie bitte eine Einweisung und Überweisung sowie eine Krankenkassenkarte mit.

Sekretariat: Claudia Metscher-Rautenberg
T 0421 6102 - 1481
F 0421 6102 - 1439
onkologie(at)diako-bremen.de

Onkologische Ambulanz
T
0421 6102 - 1484


Möglichkeiten der Tagesklinik:

•  Ambulante Abklärung unklarer Befunde bzgl. des Blutes und des
    blutbildenden Systems
•  Koordination bzw. Durchführung der Diagnostik zur Abklärung bösartiger
    Erkrankungen des Blutes oder bösartiger Tumore
•  Behandlung (insbesondere Chemotherapie/Immuntherapie etc.) bösartiger
    Erkrankungen einschließlich lokaler Chemotherapie
•  Palliative Betreuung wie Entlastungspunktionen, Aderlässe, Planung    
    physikalischer Therapiemaßnahmen
•  Blutersatztherapie
•  Schmerztherapie
•  Tumornachsorge
•  Psychoonkologie

Anlage zentral-venöser Kathetersysteme, insbesondere sogenannter Vena subclavia Portsysteme (Terminabsprache über Tagesklinik/Ambulanz Oberarzt Dr. Kullmer)

Histologiegewinnung durch Sonographie - oder CT-gesteuerte Punktionen


Wie sieht ein Tag in der Tagesklinik aus?
Im Rahmen des ersten Kontaktes erfolgt zunächst ein ausführliches Gespräch bezüglich Ihrer aktuellen Situation und Einsichtnahme in die mitgebrachten Befunde. Eventuell kann bereits eine Befunddemonstration und -diskussion der beigefügten Röntgen-, CT-, Kernspinbilder mit den Radiologen erfolgen. Danach erfolgt die gemeinsame Besprechung bezüglich notwendiger weiterer Untersuchungen. Nach der körperlichen Untersuchung beziehungsweise Eingang noch ausstehender Untersuchungsbefunde erfolgt die Diskussion der Befunde und Festlegung des weiteren Vorgehens insbesondere die Planung notwendiger Behandlungsmaßnahmen.

Für die Verlaufsuntersuchungen werden die notwendigen Untersuchungen vorher oder am Aufnahmetag mit Ihnen abgesprochen. Nach Abschluss der Untersuchungen erfolgt ein Gespräch oder telefonische Rücksprache hinsichtlich sich ergebender Konsequenzen.

Zu einem Chemotherapietag sollten unter anderem Blutbildwerte (Leukozyten, Hämoglobin, Thrombozyten) vorliegen, um entscheiden zu können, ob die Fortführung der Therapie möglich ist. Danach kann die für den Therapietag individuell hergestellte Chemotherapie verabreicht werden. Anschließend werden die Termine zur Fortführung der Chemotherapie beziehungsweise zur Durchführung von Kontrolluntersuchungen mitgeteilt. Es werden entsprechende Verhaltensmaßregeln in Form von Aufklärungsbögen oder Kurzarztbriefen mitgegeben.

Für Rückfragen stehen die Ärzte und das Pflegepersonal der Tagesklinik während der Öffnungszeiten persönlich oder telefonisch zur gerne Verfügung. Außerhalb der Öffnungszeiten und an Wochenenden ist immer ein Arzt oder eine erfahrene Pflegekraft über die Station 4A unter T 0421 6102 - 1460 erreichbar.

Spektrum behandelter Krankheiten

In unserer Klinik behandeln wir das gesamte Spektrum der hämatologischen Erkrankungen, der internistischen Onkologie sowie der Gerinnungsmedizin. Dazu zählen auch seltene Erkrankungen. Unser Labor erlaubt uns zudem eine schnelle Diagnostik von Leukämien, die Voraussetzung für die schnellstmögliche Behandlung. Die enge und vertrauensvolle Kooperation mit der Praxis für Strahlentherapie und Radioonkologie im DIAKO Ärztehaus kommt un seren Patientinnen und Patienten zugute.

Schwerpunkte in der Hämatologie: 

•  Akute und chronische Leukämien
•  aggressive Lymphome
•  indolente Lymphome
•  Lymphome bei Immunsupprimierten

Schwerpunkte in der Onkologie:

• Kopf-, Halstumore
• Schilddrüsentumore
• Speicheldrüsentumore
• Speiseröhrentumore
• Magentumore
• Tumore der Galle und Gallenwege und Bauchspeichendrüse
• Lebertumore
• Dünndarmtumore inklusive der neuroendokrinen Tumore
• Dickdarmtumore
• Enddarmtumore
• Analtumore
• Lungenkrebs und andere Thoraxtumore
• metastasierter Brustkrebs
• Eierstockkrebs
• Hodentumore
• Tumore des Binde- und Muskelgewebes
• metastasierte Nierentumore
• Harnblasenkrebs
• metastasierter schwarzer Hautkrebs
• Plattenepithelkarzinome der Haut

Schwerpunkte der Gerinnungsmedizin: 

• Thrombosen
• atypische Thrombosen
• Abklärung erworbener und angeborener Thrombosenneigung
• Lungenembolie
• Blutungsneigung

 

 

Besondere Angebote

•  Schmerztherapie
•  Palliative/supportive Therapie (Transfusion von Blutprodukten, 
    Entlastungspunktionen, lokale Therapien z.B. Alkoholinstillation bei 
    Lebertumoren) 
•  Implantation von zentralvenösen Kathetersystemen (Portkatheter etc.) 
•  Spezielle hämatologische-onkologische Diagnostik: Zytologie (Knochenmark,
    Pleura, Aszites, Liquor), Durchflußzytometrie (peripheres Blut, Knochenmark,
    Bronchiallavage), Organpunktionen (Ultraschall- oder Computertomographie-   
    gesteuert) 
•  Psychoonkologie 
   (Kontakt: Dipl.-Psychologin Susanne Barton und Susanne Lucke: 0421 6102 - 1424/1426
•  Kunsttherapie

Das ärztliche Team

Chefarzt:
Prof. Dr. Ralf U. Trappe
Oberärzte: 
Dr. Johannes Kullmer (leitend), Oberarzt 4A
Dr. Christoph Diekmann (geschäftsführend), Oberarzt Tagesklinik
Jürgen Grewe, Oberarzt 4B

 

 

Das Pflegeteam

Leitung Station 4A
Ute Bovenschulte             T 0421 6102 - 1460

Leitung Station 4B
Wiebke Rabba                  T 0421 6102 - 1465

Kontakt/Sprechstunden

In unserer Medizinischen Klinik werden die unten aufgelisteten Sprechstunden durchgeführt. Um Ihre Wartezeiten zu verkürzen, melden Sie sich bitte telefonisch an.

Sprechstunde


Zeiten


Telefon


Notfallambulanz24 Stunden ohne AnmeldungT 0421 6102 - 0

Prof. Dr. Ralf Trappe

Ambulanzsprechstunde
(nach vorheriger Terminabsprache)
T 0421 6102- 1484
Dr. Johannes KullmerAmbulanzsprechstunde
(nach vorheriger Terminabsprache)
T 0421 6102 - 1484
OA Jürgen GreweAmbulanzsprechstunde
(nach vorheriger Terminabsprache)
T 0421 6102 - 1484
Dr. Christoph DiekmannAmbulanzsprechstunde
(nach vorheriger Terminabsprache)
T 0421 6102 - 1484
Oberarzt Dr.
Christoph Diekmann
Tagesklinik
(nach vorheriger Terminabsprache)
T 0421 6102 - 1484

 

 

Studien

Die Medizinische Klinik II hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung neuester Behandlungsmöglichkeiten voranzutreiben. Die Patientenversorgung soll durch hochwertige wissenschaftliche Erkenntnisse gesichert sein. Interventionelle klinische Studien und universitäre Registerstudien sind die Grundlage für den medizinischen Fortschritt und haben entscheidend zur Weiterentwicklung der Behandlung unserer Patienten mit hämatologisch/onkologischer Erkrankungen geführt. Wir möchten durch Unterstützung der Patienten nahen, medizinischen Forschung zur Verbesserung der Prognose und Lebensqualität von Patienten beitragen.

Nur wenn auch in Zukunft neue Medikamente entwickelt werden und Patienten im Rahmen ihrer Therapie an Studien teilnehmen, können wirkungsvollere Therapiekonzepte entwickelt und vorhandene Behandlungsmethoden weiter verbessert werden.

Wir streben an, die Behandlung grundsätzlich innerhalb kontrollierter klinischer Studien durchzuführen, die der Therapieoptimierung und Qualitätssicherung dienen. 

Folgende unten aufgeführte Erkrankungen werden an unserer Klinik im Rahmen von kontrollierten Therapieprotokollen (Studienprotokollen) standardisiert behandelt :

Indolente und aggressive maligne Lymphome einschließlich Lymphome unter Immunsuppression und Hochdosistherapiekonzepte

Multiple Myelome/Plasmozytome einschließlich Hochdosistherapie

Akute myeloische und lymphatische Leukämien

Chronisch lymphatische Leukämien

Aplastische Anämie

Myelodysplasie

Kopf-, Halstumore

Lungentumore

Kolonkarzinome

Rektumkarzinome

Gallen- und Pankreaskarzinome

Venöse Thrombosen und Lungenembolien bei Tumorerkrankungen

Aktuelle Studien: Hier können Sie sich einen Überblick über die aktuellen Studien verschaffen, an denen die Klinik für Hämatologie und Onkologie am DIAKO beteiligt ist>

Fachveranstaltungen

Akute Myeloische Leukämie (AML) am 28. 09. 2016 im Atlantic Hotel Universum

Hier erfahren Sie Näheres>

Lymphomforum - 28.–29. Oktober 2016 in Göttingen

Hier erfahren Sie Näheres> 

ONCOLOGY Wrap Up 2016 ANNUAL MEETING

Hier erfahren Sie mehr>

Hämato-/ Onkologische Standards PNH und DLBCL am 27. 01. 2016 im DIAKO

Hier erfahren Sie Näheres>

 

Oncology Wrap Up 2015 am 6. und 7. 11. 2015 in Bremen

Hier erfahren Sie Näheres>

Klinikleitung

Prof. Dr. Ralf Trappe
Chefarzt

Kontakt

Sekretariat
Claudia Metscher-Rautenberg
T
0421 6102 - 1481
F 0421 6102 - 1439
onkologie(at)diako-bremen.de

 

 

FACHVERANSTALTUNGEN

Akute Myeloische Leukämie (AML) am 28. 09. 2016 im Atlantic Hotel Universum

Hier erfahren Sie Näheres>

Lymphomforum - 28.–29. Oktober 2016 in Göttingen

Hier erfahren Sie Näheres> 

ONCOLOGY Wrap Up 2016 ANNUAL MEETING

Hier erfahren Sie mehr>